Small logo of ETH main building ETH Zurich : Computer Science : Pervasive Computing : Distributed Systems : Education : Student Projects : Abstract

Sensorbasierte Anwendungen mit BTnodes II (L)

Status: Abgeschlossen

Sensornetze bestehen aus einer (potentiell grossen) Anzahl von sog. Sensorknoten, die drahtlos miteinander verbunden sind und aufgrund ihrer geringen Grösse unauffällig ihre Umwelt wahrnehmen können. Diese Beobachtungen melden sie direkt oder über benachbarte Knoten an einen Master-Knoten, der dann diese Information zu einem 'Ganzen' zusammenfügt.

Im Labor sollen anhand eines konkreten Szenarios die Möglichkeiten eines Sensornetzes aufgezeigt werden. Dazu sollen die im Institut entwickelten 'BTnode'-Sensorknoten verwendet werden, um beispielsweise anhand von Licht- und Geräuschmessungen zu entscheiden, ob ein Seminarraum z.Zt. in Benutzung ist. Oder um Anhand der Bewegung eines Bürostuhls zu entscheiden, ob eine Person an ihrem Platz sitzt oder nicht. Durch die Einzelmessungen mehrerer Knoten soll also ein physikalisches Phänomen beobachtet werden und Benutzern remote zur Verfügung gestellt werden.

Die Programmierung der BTnodes erfolgt in C. BTnodes besitzen sowohl Bluetooth als auch ein Custom Radio-Modul zur drahtlosen Kommunikation - welche Technologie schlussendlich benutzt wird, ist freigestellt. Die von den Sensoren erfassten Daten sollten an einen Empfängerknoten gesendet werden, der an einem PC angeschlossen diese Information einer Client-Anwendung zugänglich machen kann. So könnte man auf einer Webseite die momentane Belegung eines Seminarraums einsehen, oder ob ein kollege sich an seinem Platz befindet.

Student/Bearbeitet von: Henrique Sauberli, Marc B├╝hler
Contact/Ansprechpartner: Marc Langheinrich, Harald Vogt

ETH ZurichDistributed Systems Group
Last updated May 7 2012 07:19:02 PM MET ml